Monatsarchiv: November 2015

Die Diktatur der Vernichtung

Die Menschen sind eine Ansammlung von Instrumenten unter dem blinden Diktat eines irrationalen Prinzips, der Verwertung des Werts, was zu einer immer stärker um sich greifenden Verdinglichung des Bewusstseins führt und damit letztlich, zu einer völligen Beziehungsunfähigkeit, die eine komplette Erkaltung der Welt nach sich zieht.

Die Gesellschaft ist ein totaler Nicht-Ort an dem niemand real als Individuum seine Autonomie und Spontaenität ausleben und entfalten kann. Die permanente Mobilmachung aller Kräfte, Gedanken und Gefühle im Sinne dieser beständigen prozessualen Entfaltung der Produktivkräfte für die Surplusmacherei, führt zu einer Zerstörung aller Lebensgrundlagen und entleert jedes Lebewesen, jede Kreatur, jedes Element und jeden Winkel dieses Planeten bis zur völligen Erschöpfung.

Uniformität und Gleichschaltung sämtlicher Bereiche des Lebens ist die Folge. Der Taktgeber ist die Akkumulation des Kapitals und nicht die Ratio der Menschheit oder des einzelnen Subjekts. Es kommt zu einer völligen Glorifizierung von Leistung, Konkurrenz, Wettbewerb und einer unermüdlichen Mythenbildung von irrationalen Zwangsgemeinschaften wie Nationen oder Gewaltmonopolen wie Staaten.

Die Wechselbeziehungen unter den Menschen werden also maßgeblich vom Kapital bestimmt, definieren den Inhalt von Gedanken, Gefühlen, Werten, Normen, prägen Sozialisationen, reproduzieren damit das Unwahre, wodurch es zu einer scheinbar ewigen alltäglichen Vernichtung sämtlicher mannigfaltigen Lebensbasen kommt. Alle menschliche Mühe, Forschung und Erfindung gliedert sich konformistisch dieser Realität unter.

Die Zivilisation unterminiert aus ideologischen Konstruktionsfehlern heraus exakt jene Vorstellungen zur Erfüllung z.B. des uneingeschränkten Genußes, über die antiintellektuelle Anbetung des Fortschritts, der zu einer Diktatur des Positivismus, der blinden Anerkennung von Instrumenten der Verwertung des Werts, geführt hat. Daher die atemlose Jagd nach Profiten. Die Arbeit ist ein Selbstzweck, die Freizeit ein Höllenbad geworden.

„Das Individuum muss seinen Wert der einen oder anderen Gruppe beweisen, die in den Kampf um einen größeren Anteil an der Kontrolle über die nationale und internationale Wirtschaft verwickelt sind.“ (Horkheimer, „Zur Kritik der Instrumentellen Vernunft“, s.172) Es gibt keine Sicherheit, ob das Individuum dadurch vor dem sozialen Abstieg oder der totalen Vernichtung gesichert ist, egal wie sehr es sich gegenüber der Konkurrenz behauptet oder beeindruckt. Jeder Arbeitstag beginnt bei null und das Konkurrenzsubjekt muss erneut in seinem atomisierten Kosmos den Produktivitätsmarathon in neuer Rekordleistung absolvieren, weil es andernfalls ausgegrenzt und zerstört wird, – weil es sich als minderwertig erwiesen hat.

Die gesamte Gesellschaft beruht auf der Sortierung der Menschen, der Tiere, der Elemente, im Sinne der Verwertung des Werts. Deshalb verhungern, verdursten, ertrinken und sterben Menschen: Sie haben sich als wertlos gegenüber der Profitmaximierung erwiesen. Die instrumentelle Vernunft hat nicht dessen unsichtbare Hand des Marktes über die Verdammten dieser Erde gelegt, – so mussten sie weg. Da bleiben nur noch Schattenmenschen übrig.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft

Antworten auf Böhmermanns 100 Fragen

1. Warum?
Der Islamismus sieht die Vernichtung aller Ungläubigen vor.

2. Warum hat das niemand verhindert?
Solange weder die Ideologie reflektiert wird, die zu solchen Handlungen treibt, noch der Kapitalismus überwunden wird, der Krisenregionen erzeugt, und zu solchen Ermächtigungsirrsinn, dem die Terroristen anhingen, ermutigt, – wird soetwas nie zu verhindern sein, schließlich sind davon einfach zuviele Individuen betroffen. Kein Mensch ist gesund in dieser falschen Welt.

3. Wozu die ganze Polizei, Überwachung, all die Geheimdienste und Militäreinsätze?
Weil solche Anschläge schon einmal stattgefunden haben, weil sie in Zukunft wieder passieren können und weil das Gewaltmonopol zwingend zu jedem Staat der Welt dazu gehört.

4. Wozu wird unsere Telekommunikation überwacht, wozu haben wir Geheimdienste, wozu wissen die Behörden, was wir im Internet machen, wenn nicht zur Verhinderung von Taten wie dieser?
Es wurden unzählige Anschläge verhindert.

5. Bin ich Deutschland, Frankreich oder Europa?
Deutschland und Europa.

6. Warum bin ich nicht Polen, obwohl ich viel mehr Polen bin als Frankreich?
Weil Nationalitäten keine Geschlechtskrankheiten sind, die man mal eben mit allen teilen kann und gewechselt werden können oder je davon geheilt werden können, wenn man nur ein Medikament einnimmt, – zumindest meistens.

7. Bin ich Deutscher oder Europäer – und was ist der Unterschied?
Deutschland hat Minderwertigkeitskomplexe und würde gerne alles beherrschen. Es gibt gar kein Europa der Europäer. Das gegenwärtige Europa ist vorwiegend durch Deutschland geprägt. Das erkennt man schon an der Asylpolitik Europas, die seit Jahrzehnten durch Deutschland definiert wird.

8. Stehe ich hinter Thomas de Mazierè?
Besser nicht.

9. Steht Thomas de Mazierè hinter Angela Merkel?
Ist das eine erotische Fantasie?

10. Schreibt man „de Mazierè“ mit accent aigu oder accent grave?
Letzteres.

11. Warum verspüre ich seit einigen Wochen das starke Bedürfnis, Angela Merkel Mut zuzusprechen, Trost zu spenden und zu streicheln, als wäre sie ein weinendes Flüchtlingsmädchen?
Weil offenbar in Vergessenheit geraten ist, dass sie für eine mörderische Asylpolitik verantwortlich ist.

12. Weiß Angela Merkel, dass das, was sie in den letzten Monaten gesagt hat, von ihrer Kanzlerschaft bleiben wird?
Sie wird sich darüber keine Sorgen machen.

13. Würden Pediga-Demos von alleine aufhören, wenn niemand mehr über sie berichtete?
Nein. Nationalismus lebt vom Wahn der Individuen nach Ermächtigung. Übrigens äußern die Pegida-Demos lediglich, was die Parteien der Bundesregierung längst ausüben.

14. Was bleibt von Pegida, wenn keiner mehr die provozierten Wutbürger, die ihre gefühlten Wahrheiten in Lügenpressekameras krakelen, im Fernsehen zeigt?
Selbst wenn die Implikation stimmt und Pegida verschwindet von der Straße, dann sind die Ressentiments einfach nur wieder dort wo sie zuhause sind: Bei CDU, CSU, SPD, AFD usw.

15. Hatte Lutz Bachmann schonmal ein erotisches Erlebnis mit einem Mann?
Homophobie hat in der Tat häufiger etwas mit einer Verleugnung der eigenen Homosexualität zutun. Ob dies hier der Fall ist, kann nur als Spekulation bezeichnet werden.

16. Weiß Stanislaw Tillich, wie lächerlich deutschkonservativer Populismus aus dem Mund von jemandem klingt, der Stanislaw mit Vornamen heißt?
Namenswitze, wirklich?

17. Ist nach gestern endlich legal, Matthias Matussek ein dummes Arschloch zu nennen?
Nein, es kann immer noch zur Anzeige gebracht werden.

18. Sind Horst Seehofer und Markus Söder gar keine Staatsmänner von Weltrang, sondern bloß zwei bedauernswerte bayrische Provinztrampel?
Sie sind beides und Rassisten zugleich.

19. Was heißt eigentlich „Einigkeit, Recht und Freiheit“?
Es bedeutet, dass Einigkeit eine Phrase ist, alle das auch Reiche Menschen das Recht haben unter einer Brücke zu schlafen und alle Menschen die Freiheit haben sich für die Verwertung des Werts zu verdingen.

20. Was sind das eigentlich für Typen, die in Paris all diese Menschen getötet und verletzt haben?
Djihadisten.

21. Warum wollen diese Typen nicht lieber glücklich mit ihren Kindern und Enkeln in einem kleinen Haus am See, am Ende einer Straße auf der Orangenbaumblätter liegen, wohnen und alt werden?
Im Islamismus können sie das erst tun, wenn alle Ungläubigen tot sind.

22. Warum haben die nach dem fünften, sechsten Mord nachgeladen, statt innezuhalten und aufzuhören?
Weil noch nicht alle Ungläubigen tot waren.

23. Warum habe ich vor diesen Typen keine Angst?
Realitätsverweigerung?

24. Wer will Krieg – die Typen oder wir?
Die Typen.

25. Warum habe ich keine Angst?
Siehe 23.

26. Wissen die Typen eigentlich, mit wem die sich anlegen?
Ja und es ist ihnen egal.

27. Glauben die Typen wirklich, sie könnten gewinnen?
Selbstverständlich.

28. Glauben wir wirklich, wir könnten gewinnen?
Wer ist wir?

29. Wacht da gerade etwas auf, was besser nicht aufwachen sollte?
Die Islamismus ist hunderte Jahre alt. Insofern ist da „etwas“ schon ziemlich lange wach.

30. Können Zivildienstleistende nachträglich zur Reserve eingezogen werden?
Selbstverständlich.

31. Würden Frauen im Kriegsfall auch eingezogen?
Selbstverständlich.

32. Warum beten die Menschen für Paris, statt Paris zu helfen?
Es hilft ihnen mit dem Terror fertig zu werden.

33. Was sind US-Amerikaner eigentlich für merkwürdige Leute?
Klingt hier Antiamerikanismus an?

34. Warum bin ich Paris, obwohl ich auch Beirut sein sollte?
Vielleicht solltest Du auch in Kabul oder Burundi sein?

35. Warum macht es mich aggressiv, wenn jemand unter diesen Beitrag einen „Denkt an die Kinder in Gaza“-Kommentar schreibt?
Weil es Ausdruck einer selektiven Wahrnehmung ist.

36. Soll ich mir eine Deutschlandfahne kaufen?
Nein.

37. Wann muss ich mir mehr Sorgen machen, wenn AfD-Idioten oder ganz normale Leute die Deutschlandfahnen rausholen?
Sofort und immer.

38. Warum vertraue ich Frank-Walter Steinmeier?
Mangelnde Sachkenntnisse.

39. Hat sich Campino schon geäußert?
Keine Ahnung.

40. Sollte ich mich äußern – wenn ja, wen interessiert das eigentlich?
Ist hiermit schon geschehen. 100 000 Leuten gefiel dies bislang.

41. Wieso fühle ich mich in Anwesenheit von Polizisten mit Maschinengewehren nicht sicher, sondern unsicherer?
Weil die Polizei häufig nicht „Dein Freund und Helfer“ ist.

42. Warum saß heute bei Maybrit Illner ein General a.D. in einer deutschen Zivilistentalkshow?
Autorität und militärische Disziplin kommt in Deutschland immer gut an.

43. Was sind das eigentlich für Deutsche, die im Jahr 2015 zum Militär gehen?
Typisch deutsch.

44. Hat die Bundeswehr schon mal für mich gekämpft?
Aber sicher.

45. Wer ist stärker, Bundeswehr oder IS?
Die Bundeswehr.

46. Haben wir überhaupt Gewehre, die treffen?
Solange die Gewehrläufe der G36-Waffen nicht zulange betätigt werden, treffen sie ihr Ziel.

47. Wer ist eigentlich „wir“?
Siehe 28.

48. Wäre Atheismus die Lösung?
Religionskritik im Sinne von Marx wäre ein Anfang.

49. Haben wir genug Polizeibeamte, die arabisch sprechen?
Ist sicher ausbaufähig.

50. Muss ich vollverschleierte Frauen in der Öffentlichkeit tolerieren und wenn nein, wieso nicht?
Verschleierung ist eine Einschränkung der weiblichen Ausdrucksfähigkeit, insofern ist es eine sexistische Kultur derartiges zu tolerieren.

51. Sind eigentlich immer Männer schuld?
Ja.

52. Können wir Krieg oder einen Militäreinsatz verantworten, solange noch Menschen in Deutschland leben, die den Zweiten Weltkrieg miterlebt haben?
Kommt auf die Agenda und die Durchführung des Militäreinsatzes an.

53. Sind wir die Kinder der Aufklärung oder die Enkel der Nazis oder beides?
Beides. Wobei das sogar in Verbindung steht: Siehe Dialektik der Aufklärung von Horkheimer und Adorno.

54. Haben wir Russland Unrecht getan?
Inwiefern? In Stalingrad?

55. Warum haben russische Männer so lustige Frisuren?
Wodka.

56. Passiert gerade Geschichte?
Passiert immer.

57. Wie erkläre ich das alles meinen Kindern?
Indem Syntax, Sprache usw. zum Einsatz kommt.

58. Sollte ich mir eine Dollarreserve zur Seite legen, damit ich jederzeit aus Europa flüchten kann, wenn es sein muss?
Besser wäre ein „Atomschutzbunker“ (K.I.Z.)

59. Ist das Attentat in Paris für die „Eagles of Death Metal“ kommerziell gesehen eher gut oder schlecht?
Zynismus.

60. Für welche Überzeugung würde ich sterben?
Deutschland? Sozialdemokratie? Satire? Quote? Olli Schulz?

61. Was würde John Lennon sagen?
Irrelevant.

62. Haben Pegida, die Flüchtlinge, Frankreich und Deutschland jetzt nicht den selben Gegner?
Bestimmt nicht. Ein paar Beispiele: Pegida-Leute sind Rassisten, die würden Flüchtlinge ausrotten, wenn sie könnten. Deutschland arbeitet mit dem Iran zusammen, ein Regime, welches aus Islamismus Köpfe abschneidet und Israel vernichten will. Flüchtlinge fliehen aus vielfältigen Gründen u.a. Assad, IS, Islamismus. Zugleich setzt Deutschland seit Jahrzehnten Gesetze gegen Flüchtlinge durch, die sie nachweislich tausendfach töten.

63. Was sind das für Typen, die diese ganzen unschuldigen Menschen sehenden Auges erschießen, hinrichten?
Siehe 20. Will da jemand seine 100 voll kriegen und wiederholt sich?

64. Aus welchen Elternhäusern kommen die Typen?
Womöglich aus dem Haus von Djihadisten oder krisengeschüttelten Regionen.

65. Wann kommt der erste Idiotenpost von Jan Leyk?
Irrelevant.

66. Wie fühlen sich Bibi und Sami gerade?
Irrelevant.

67. Wann fahre ich nach Paris?
Irrelevant.

68. Wie geht es den Verletzten?
Das wissen nur die Ärzte und ihre Angehörigen.

69. Halten wir zusammen?
Siehe 47. und 28.

70. Wer ist „wir“?
Siehe 69., 47. und 28.
Tatsächlich wiederholt sich hier jemand um die 100 voll zu kriegen!

71. Werden uns die Flüchtlinge helfen
Wann denn? Wieso denn? Wobei denn? Wieso fehlt hier ein Fragezeichen?

72. Geht das vorbei?
Alles geht vorbei.

73. Würde uns so ein Anschlag in Deutschland schocken?
Nicht wenn er von Nazis kommt.

74. Haben wir einen Vorteil, weil wir mit Erzählungen von und in dem Land in dem so viel Schrecklicheres passiert ist, aufgewachsen sind?
Ist der Holocaust ein Vorteil für Deutschland, weil der Massenvernichtung um der Vernichtungwillen ein Wirtschaftswunder folgte?

75. Haben wir eine besondere Verantwortung, für den Erhalt der Freiheit und eine offene Gesellschaft zu kämpfen?
Immer.

76. Ist die Freiheit wirklich bedroht?
Ja.

77. Und wenn ja, von wem ist sie mehr bedroht – den Typen in Paris oder den Typen, die diese Typen bei uns auf den Plan rufen?
Den Typen (Teroristen) in Paris, danach … welche Typen auch immer nun gemeint sind.

78. Was hätte Helmut Schmidt gesagt und wen hätte das wirklich ehrlich interessiert?
Mit Sicherheit etwas unwahrscheinlich dummes. Die Deutschen hätte es bestimmt interessiert.

79. Ist es wirklich Glück oder Zufall, dass bei uns noch kein größerer Anschlag stattgefunden hat?
Beides.

80. Müssen im französischen Geheimdienst oder bei der polizeilichen Terrorabwehr jetzt Leute zurücktreten?
Sicher.

81. Wann kippt die BILD in der Flüchtlingsfrage um?
Wenn die Auflage sinkt.

82. Soll ich die ZDFneo-Sendung am nächsten Donnerstag machen oder lieber eine Woche ausfallen lassen?
Ersteres.

83. Sind potentielle Attentäter bei uns besser sozial integriert als in Frankreich?
Kommt auf die Individuen an und lässt sich ohne Studien nicht seriös beantworten.

84. Was ist gefährlicher – Islamismus oder Nationalismus und Rassismus?
Es handelt sich jeweils um Ressentiments, die gleichsam bekämpft werden müssen.

85. Was sind das nur für Typen?
Siehe 70., 69., 47. und 28.

86. Was sind das nur für Typen?
Siehe 85., 70., 69., 47. und 28.

87. Was sind das nur für Menschen, die in Polizeiuniformen für wenig Geld ihr Leben riskieren?
Idealisten.

88. Gibt es innerhalb der islamistischen Terroristenszene auch Gute und Böse?
Nope.

89. Kriegen uns die Killer klein?
Nö.

90. Ist nach gestern alles anders?
Nay.

91. Wie geht es den Pariser Ärzten, Rettungsdienstmitarbeitern und Krankenpflegern?
Nicht gut.

92. Sind wir wirklich so solidarisch, wie wir jetzt behaupten?
Nein.

93. Muss ich die zu erwartenden dusseldeutschen Müllkommentare unter diesem Post ignorieren, löschen oder beantworten?
Löschen.

94. Spürt man kurz vor dem Tod noch was, wenn man seine Sprengstoffweste zündet, oder geht das zu schnell?
Irrelevant.

95. Was sind das nur für Typen?
Siehe 86., 85., 70., 69., 47. und 28.

96. Kann man sowas nachhaltig mit mehr Sozialarbeit verhindern?
Ja. Allerdings sollte die Sozialarbeit genau wissen was Islamismus ist.

97. Hassen uns die Islamisten wirklich oder sind sie nur eifersüchtig?
Vielleicht beides.

98. Was denken eigentlich die Frauen der IS-Leute über die beruflichen Angelegenheiten ihrer Männer?
Die sind stolz. Es gibt eine fette Rente für Märtyrer vom IS.

99. Sollte Deutschland religiöser werden oder weniger religiös? Welche Religion?
Weniger.

100. Möchte ich lieber in einem Land leben, in dem ich alle Fragen stellen kann, aber nur auf wenige eine Antwort erhalte oder in einem Land, in dem ich nur wenige Fragen stellen darf, die aber beantwortet bekomme?
Hoffentlich ersteres.

 

Quelle der Fragen: https://www.facebook.com/jboehmermann/posts/1075651622467360

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft