Schlagwort-Archive: Linksextremismus

Anschlag auf Berliner S-Bahn

Ich weiß nicht wann es zuletzt soviele Kommentare unter einem Artikel bei Indymedia gab. Man sieht das diese Aktion etliche Leute gepackt hat und somit zu Reflexionen geführt hat. Leider sind viele Kommentare extrem undifferenziert. Natürlich ist es nicht schön, wenn Krankenhäuser ihre Arbeit nicht tun können, Menschen durch das erhöhte Verkehrsaufkommen verletzt werden oder sogar gestorben sind. Nur sterben jeden Tag tausende Menschen an Hunger, tausende an fehlenden Medikamenten oder frischem Wasser. Wieviele Millionen Menschen leben in totaler Armut? 800? 900 Millionen? Wieviele Menschen sind in Lohnarbeit und können ihre persönlichen Bedürfnisse und Träume nicht entfalten oder gar erkennen? Seht ihr denn nicht in was für einer Welt wir leben? Deutschland ist privilegiert, aber nur auf dem Rücken von Millionen armer Menschen. In Deutschland gibt es den größten Niedriglohnsektor, er setzt nicht nur die Lohnabhängigen in Deutschland unter Druck, sondern Millionen von Lohnabhängige in ganz Europa. Warum wohl wird Griechenland von Merkel als faul beschimpft? Es herrscht Krieg auf diesem Planeten, nur findet dieser Krieg nicht unbedingt nur auf Schlachtfeldern wie in Lybien oder Afghanistan statt, sondern vor allem in den Fabriken und Bürogebäuden dieser Welt. Es geht darum wer die höchsten Profite erstreitet und wer sich langfristig gegen andere Nationen durchsetzen wird. Macht die Augen auf, wir haben nicht die Kontrolle über unser Leben. Die Wahlen sind seit Jahrzehnten, wahrscheinlich sogar seit der Ermordung von Liebknecht und Luxemburg, eine einzige Enttäuschung und Alibiveranstaltung. Die Konzerne beuten seit Jahrzehnten ungehindert ihre Angestellten aus, und die freuen sich auch noch darüber oder lassen sich zumindest willig auspressen. Echte Streiks sind hierzulande verboten, fragt Euch warum. Warum wird das Bildungssystem immer stärker auf Konzerne abgestimmt? Warum lässt man tausende Flüchtlinge vor den Mauern Europas ersaufen, anstatt ihnen zu helfen ihr Leben zu entfalten? Wieso stellt ihr Euch nicht die berechtigten Fragen, die auch in diesem, angeblich so naiven, Bekennerschreiben angesprochen werden? Wieso seht ihr nur das was die Politiker und Medien Euch diktieren?! Was muss denn noch passieren damit ihr es passiert? Die Kinderarmut, Altersarmut wächst weltweit, nicht nur in Deutschland. Während auch die Vermögen einzelner Familien ins unermessliche wachsen. Es wird früher oder später zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen, wenn wir als Bevölkerung nicht endlich die richtigen Fragen stellen. Warum sind wir nicht glücklich im Beruf? Warum gibt es seit Jahrzehnten Millionen von Menschen, die in Arbeitslosigkeit ein Schattendasein führen müssen? Warum ähneln sich die Parteien immer mehr? Warum akzeptieren wir die korrupten Politiker und Bosse? Warum akzeptieren wir die Lobbys, die Ohnmacht, Apathie und Lethargie in unseren Köpfen und Reihen? Natürlich ist es leicht etwas zu zerstören, anstatt etwas zu schaffen. Aber diese Aktion hat zumindest mal ein paar Lohnabhängige aufhorchen lassen. Auch wenn diese Aktion destruktiv ist, weil sie immer von den falschen Mächten instrumentalisiert und definiert wird, sollte es doch einige Menschen inspirieren zu den richtigen Büchern zu greifen und friedlichen, konsequenten Widerstand zu leisten.

Werbeanzeigen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Aktivismus

Das geheime Netz der linken Chaoten

Unter absoluter Lebensgefahr konnten die Investigativjournalisten des Springer Verlages einzigartige geheime Informationen aus dem linken Terrornetzwerken Deutschlands schleusen:

Quelle: BZ Berlin

Quelle: BZ Berlin

Unglaublich! Indymedia, die Rote Hilfe und Blogsport wurden nach jahrelangen Recherchen als Quelle für Informationen und Solidaritätsaktionen enttarnt. Phänomenal diese journalistische Meisterleistung. Dies wird mit Sicherheit die Ungerechtigkeiten des kapitalistischen Systems verschleiern. Was sind schon zehntausende Hungertote täglich, gegen das Anzünden von überteurten Abgasschleudern?

Irgendjemand muss ja mal Front machen gegen diese „Gewaltorgien“ der „linken Chaoten“, die sich „hochprofessionell“ gegen staatliche und kapitalistische Repressionen wehren, indem sie ihre Rechte wahrnehmen und verteidigen. Wer ist für diese Hetze denn besser qualifiziert als der Springer Verlag? Man hat doch schon in den 60ern linke Aktivisten in den Wahnsinn getrieben. Und gerade wenn der zottelige Teufel höchstpersönlich, Rudi Dutschke, das Netzwerk Selbsthilfe mitbegründet hat, dann kann es sich doch nur um eine Vereinigung blutrünstiger Attentäter handeln, die nur darauf warten die ganze Nation anzuzünden!

Und wer die Interim verkauft ist sowieso ein irres Monster, denn nur weil die Bundeswehr, im Auftrag der Bundesregierung und auf Kosten des Steuerzahlers, in Afghanistan Zivilisten über den Haufen schiesst, heißt das noch lange nicht das andere Staatsbürger das auch dürfen! Die „ideologischen Phamplete“ werden bei der Interim kritisiert und was ist mit den hunderten anderen Zeitschriften die allein der Springer Verlag jeden Tag rauswirft, in denen ein System hochgejubelt wird welches tagtäglich Menschen knechtet und umbringt?!

„Viele Juristen fühlen sich ideologisch berufen, bei der Roten Hilfe mitzumachen“, sagt Robbin Juhnke, der für die CDU im Ausschuss für Verfassungsschutz sitzt. „Und sie hat viel Geld. Es gehört in manchen Kreisen zum guten Ton, für die Rote Hilfe zu spenden.“ (Zitat aus dem BZ-Artikel)

Wieviele Juristen legitimieren denn mit ihrer Rechtsverdreherei im Bundestag oder in Konzernen die Ausbeutung der Arbeitskraft, die Unterdrückung von Millionen Arbeitslosen, die Kinder- und Altersarmut usw.?! Wieviele von denen erhalten Unsummen um ihren Verstand und ihr Gewissen zu verdrängen? Nicht ohne Grund sind die meisten Politiker Anwälte, damit sie sich schön aus der Verantwortung herauswinden können. Und das ausgerechnet ein CDU Politiker sich als Hüter der Freiheit aufspielt, ist angesichts der horrenden Spendenskandale dieser Partei, der jahrzehntelangen Legitimierung von bspw. radioaktiver Profitmacherei zuungunsten von Millionen Menschen reichlich verlogen.Man könnte vieles hinzufügen zu solch verblendeten Betrügern.

„Die linke Szene ist so abgeschottet, dass es selbst für Polizei und Justiz schwer ist, die wirklichen Akteure ausfindig zu machen“, sagt Politologe Jesse. (Zitat aus dem BZ-Artikel)

Die Szene ist also abgeschottet? Und was war denn in Heidelberg als ein Spitzel des LKA aufgeflogen ist? Wieviele von diesen Spitzeln gibt es denn noch, die auf Demos oder in irgendwelchen Initiativen den Agent Provocateur mimen? Wie schaut denn die rechtliche Legitimierung solcher Einsätze eigentlich aus? Wieso wird nicht darüber geschrieben? Warum gibt es eigentlich so selten dämliche Politologen wie Jesse? Ist ihm denn nicht klar wo die eigentlichen Verbrecher der Gesellschaft stecken? Wie hoch war denn sein Honorar für so einen Unsinn? Fragen über Fragen, die wohl unbeantwortet bleiben.

Es ist nicht verboten, was die „Selbsthilfe“, der „Ermittlungsausschuss“ oder andere Gruppen tun. Dass sie aber wissentlich Leuten helfen, die Polizisten ins Krankenhaus befördern, die ohne zu zögern Unbeteiligte gefährden, für die das Eigentum ihrer Mitbürger nichts und die egomanische Verteidigung ihrer eigenen Lebenswelt alles ist – diese Menschenverachtung kann und muss man ihnen vorwerfen. (Zitat aus dem BZ-Artikel)

Das Eigentum bedeutet den Reichen, den Kapitalisten, den Konzernen und Staaten mehr, als die Bedürfnisse von Milliarden anderen Menschen. Da bleiben verzweifelte brutale Aktionen gegen so eine zynische und menschenverachtende Egomanie und Grundordnung nicht aus, ihr dämlichen Schnarchnasen von der BZ! Es ist übrigens auch nicht verboten was Polizisten auf Demonstrationen so treiben und sie werden in der Regel auch dann nicht bestraft wenn es dokumentiert ist:

Demonstranten zünden die Republik an

Demonstranten zünden die Republik an

Alles in allem ein katastrophaler Artikel. Es ist mir schleierhaft wie man als gelernter Journalist so einen Müll abliefern kann, scheint aber bei Springer durchaus willkommen zu sein. Es bringt Auflage Ängste zu schüren indem man Straftäter und in der Szene sowieso als zweifelhaft erachtete Ansichten und Aktionen unendlich aufbläht und dramatisiert. Das hat nichts mit Aufklärung zutun, das ist pure Stimmungsmache um von den eigentlichen Problemen dieser Gesellschaft abzulenken. (via)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft