Eltern missbrauchen ihre Kinder

Ich erlebe täglich die Verzweiflung von zutiefst verletzten Menschen. Sie schildern mir täglich und viele Stunden ihre Erlebnisse und ich höre ihnen zu. Gerne würde ich sie von dem was ihnen passiert ist befreien, damit sie endlich ihr Leben leben können. Aber nur sie selbst sind dazu in der Lage sich zu befreien. Sie müssen durch diese Hölle um ihr Bewusstsein zu schärfen. Nur mit einem starken Bewusstsein ist ein freieres und besseres Leben möglich. Entweder sie werden bei dieser Bewusstseinsbildung zerstört oder sie sind frei.

Die Menschen mit denen ich zutun habe befinden sich im freien Fall. Sie wurden bereits früh in ihrer Kindheit minderwertig behandelt, missbraucht oder ungeliebt in der Einsamkeit mit all ihren Fragen, Hoffnungen und Emotionen allein gelassen. Die enorme Gewalt die die Familien gegen ihre Kinder ausüben, ist so vielseitig wie die Menschen selbst, – wobei sie immer gleich stumpfsinnig und zerstörerisch bleibt. Die Familie, und an vorderster Stelle die Eltern, lehrt ihren Kindern was sie zutun oder zulassen haben. Ein Mädchen darf sich beispielsweise nicht zu offen kleiden, soll in allen Belangen gehorchen, hat sich zu beherrschen und so weiter..

Diese Maßnahmen die aus einem sehr negativen Menschenbild resultieren missbrauchen und vergewaltigen die Kinder. Die Eltern vergewaltigen, missbrauchen und zerstören ihre Kinder, sofern sie sie nicht als selbstständige, vollständige Menschen, mit einem Charakter, eigenem Willen, eigenen Vorstellungen usw., achten und schätzen. Die Bevormundung und Konditionierung des Kindes durch die Vorstellungen der Erwachsenen muss aufhören, weil sonst noch mehr Kinder Traumatas davon tragen werden, die sie nur über endlose Distanzen im Leben halbwegs mildern können. Die Brualität, – das Kind nach den eigenen Vorstellungen zu „erziehen“, – ermöglicht die erste Terrorzelle innerhalb der Gesellschaft. In der Kindheit beginnt der Leidensweg der Menschen.

Maßgeblich für die Unterdrückung des noch relativ freien jungen Menschens, also dem Kind, ist natürlich diesen in das aktuelle gesellschaftliche System zu integrieren. Dies setzt ausgiebige erzieherische Maßnahmen voraus, denn ein freier Mensch passt nicht in unser jetziges System voller Ausbeutung durch Herrschaftscliquen. Erst nachdem der Wille des Kindes durch die Eltern oder/und die Familie gebrochen ist, kann die Sklavenmentalität im Kind Stück für Stück etabliert werden, sodass es bei erfolgreicher Manipulation mit zunehmendem Alter glaubt, es wäre nie anders gewesen und so wie es ist sei alles korrekt. Die Eltern traumatisieren, unterdrücken und zerstören also im Namen der Gesellschaft und deren Vorstellungen systematisch ihr Kind, weil sie wie Sektenmitglieder an die Unfehlbarkeit der Maschinerie des Kapitalismus glauben.

Da die Kinder alles andere als dumm sind, hinterfragen sie, je nach Veranlagung, jenes was man ihnen antut oder was sie erleben. So verspüren einige Kinder, vor allem mit wachsendem Alter, den Drang zu rebellieren und die Verhältnisse, also das Herrschaftsprinzip, die Unterdrückung, das Leistungsprinzip innerhalb der Familie, Schule und Gesellschaft zu bekämpfen. Sämtliche Subkulturen wie die Punks, Gothics, Metaller, HipHopper sind Ausdruck von Unterdrückung, Missbrauch, Gewalt jeglicher Art, in der Kindheit und im weiteren Verlauf des eigenen Lebens, durch andere Menschen wie etwa die Eltern, Lehrer, Chefs, Politiker, usw. Diese Subkulturen versuchen ihrer Ohnmacht gewar zu werden um endlich bewusst und befreit leben zu können. Ähnlich trifft dies auch auf die sogenannten Squads zu, die also Häuser besetzen und damit eine erweiterte Stufe des Unrechtsbewusstseins erklommen haben.

Die kapitalistische parlamentarisch-demokratische Grundordnung in diesem Land sorgt also dafür das die Eltern ihre Kinder dazu zwingen, sich der herrschenden Meinung zu unterwerfen und ein Leben in Sklaverei, also hirnlosen stupiden Arbeitereien und Konsumereien, zu vegetieren. Sie zwingen ihre eigenen Kinder dazu sich als minderwertig zu betrachten, weil sie sich auch selbst niemals bewusst gefragt haben – wer sie sind, was sie wieso erlebt haben. Die bewusstlosen Eltern und Familien produzieren also noch mehr bewusstlose Menschen, tragen damit zu erweiterten Zerstörung der Lebensgrundlagen bei und wundern sich obendrein noch wenn die Gewalt, Konflikte und Kriege in der Welt weiter zunehmen.

Diese Bewusstlosigkeit sorgt für eine Abwärtsspirale die nur im Chaos und völliger Verwahrlosung und Zerstörung enden kann. Wer sich nicht bewusst wird wer er ist, woher er kommt und wohin er gehen will, wird sich definitiv einem Suizid auf Raten aussetzen, da er weite Teile seines Lebens unhinterfragt fallen lässt. Es ist dringend notwendig die eine ständige Revolution in sich selbst voranzutreiben, denn sonst ist eine Reproduktion, also eine Fortsetzung der Idiotie, Verlogenheit, Zerstörung, Unterdrückung der Menschen durch Menschen und so weiter wie selbstverständlich vorprogrammiert, genauso wie die darausfolgenden schweren sozialen Konflikte die die Politik und Wirtschaft niemals lösen können, sofern sie sich nicht selbst abschaffen. Und letzteres hat in Deutschland seit Jahrzehnten niemand mehr gefordert oder gewollt. Zuletzt waren das übrigens die 68er..

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s