Die Krankheiten der Gesellschaft

Überall im Land geschieht Unrecht, Dummheit, Korruption, Verfehlungen aller erdenklich-möglichen Formen finden einen Platz in dieser ganzen Gesellschaft. Ich als einzelner Mensch soll dennoch allen Bilderbuchidealen entsprechen die sich ein Unternehmer nur vorstellen kann. D.h. ein lückenloser Lebenslauf mit einer klar ersichtlichen Steigerung der Fach- und Sachkenntnisse in einem gewissen Beruf.

Weise ich nicht diesen Lebenslauf auf, weise ich nicht die Kenntnisse auf bin ich teuer und unangenehm für den Unternehmer. Ich bin damit ein Mensch der weniger wert ist für den Unternehmer. Ich bekomme dadurch schwieriger einen Job und muss mich auf die Unternehmen konzentrieren die nicht so genau hinsehen, leider sinkt dabei auch das Nivaeu  des Jobs. Folglich befinde ich mich in einer stillen sozialen Abwärtsspirale die sich immer schneller dreht, je später ich davon Wind bekomme.

Natürlich bin grundsätzlich immer ich selbst verantwortlich für meinen Lebenslauf, grundsätzlich bin ich schuld für alles was dort zu finden ist. Viele Faktoren werden nicht berücksichtig und es gibt selten eine zweite Chance, bzw. überhaupt eine erste Chance. Denn wir alle müssen sparen, die Unternehmen gleich dreimal, denn der Wettbewerb ist hart, wir kennen das alte Lied der Globalisierung. Ich bin sehr frustriert von dieser Realität. Nur weil ich mir die ehrliche Mühe mache in einer Auszeit eine Orientierung bzgl. Lebenssinn und Hinterfragung der Gesellschaft voranzutreiben, werde ich gegenüber notorischen Ja-Sagern die jedem beschissenen Trend hinterher rennen benachteiligt.

Eine absurde Gesellschaft. Wieso werden nicht gerade Diejenigen gefördert die die Gesellschaft hinterfragen? Warum sind nur die erfolgreich die letztlich nur die Eigennutz-maximierung im Sinn haben? Wieso denken Unternehmen nicht in globalen Zusammenhängen? Ich nenne diese korrupten Strukturen eine Krankheit die uns auf dem Weg zu einer besseren Gesellschaft schwer bremsen und behindern wird. Solche Menschen wie ich müssen es ausbaden. Jene ohne Lobby, jene die eigentlich nichts weiter als ein geregeltes konstruktives Leben wollen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeitertagebuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s