Vergangenheit die Sklaverei der Zukunft

Das ist mir alles zuviel. Es wird soviel geredet und geschrieben. Es wird soviel gefeiert und gejubelt. Ich weiss nicht warum, aber ich sehe das wir unsere Existenz scheinbar in fast jeder Hinsicht vollkommen missverstehen. Die jungen Leute gehen zur Schule und haben soviel Energie, sie können kaum einen klaren Gedanken fassen. Sie springen herum, stürzen sich in irgendwelche Liebschaften, brechen sie ab sobald sie schwierig wird und stürzen in das nächste Unglück hinein.

Während die älteren Menschen, also jene die ihre Ausbildung gemacht haben und jetzt die ersten weiteren Berufsjahre erleben, möglichst danach Ausschau halten was sie sich noch alles aufbauen könnten. Womit sie ihr Leben noch feiner und genauer gestalten können. Und nebenbei wird gearbeitet, geschwitzt und durch die Strassen gehetzt. Die Klamotten modern und trendy, der Verstand ganz auf Karriere, Partnersuche und gutes Essen fixiert, eine endlose Wiederholung von Plänen und Zielen.

Ich kann graben wie ich will, die Schicksäler der Menschen erfassen und erläutern, aber wirklich schlau werde ich daraus nicht. Das was anderen Menschen total fasziniert ist für mich kaum ein Augenzwinkern wert. Wieso sind gerade die Radiosender erfolgreich die jeden Tag dieselben Songs spielen? Wieso wenden sich die Menschen von einen ab, wenn man schwierige Fragen stellt oder einfach schlechte Laune hat? Warum müssen wir alle Karriere machen? Weshalb eine Familie gründen? Was will ich mit einem Auto? Was sollen all diese Dinge?

Bei diesem ständigen Gewusel sehne ich mich nach Stille und Einsamkeit. Ich will in eine Rakete steigen und neue Universen bereisen. Und irgendwann, nach 100 Milliarden Lichjahren kehre ich auf den Planeten zurück, dann werde ich feststellen es hat sich immer noch nichts geändert. Die Menschen haben nun zwar nur noch einen Kopf mit 20 Beinen und einem riesigen Genital, aber sie hetzen immer noch hinter dem größten Glück dieser Erde her. Treiben das Paradies vor sich her, kämpfend, schreiend, wie bei der Geburt sind sie hilflos ihrem Wissen ausgeliefert.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Emotionales

Eine Antwort zu “Vergangenheit die Sklaverei der Zukunft

  1. Das stimmt wirklich…. Die jungen Leute brechen oft eine Beziehung ab wenn es schwierig wird um in den nächsten Abwertssog zu gelangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s