Warum versucht Deutschland immerzu ein anderes Land zu sein?

Warum versucht Deutschland immerzu ein anderes Land zu sein?

Wir sind nicht Spanien, nicht Italien und auch nicht die USA. Wir haben nun mal die grauenhafte Volksmusik, die wir haben, keinen Irish Folk und keinen Samba, keine Tortillas und keinen Servicegeist.

Wenn ich hier in Deutschland bin, dann erwarte ich schlechte Laune, Nörgelei, mit preußischer Gewissenhaftigkeit und Pedanterie zelebriertes Gefühl des Übergangenwordenseins, des Ungerechtbehandeltwordenseins, ich möchte vor Neid verkrümmte Charaktere, schwere Eichenmöbel, Missmut und finstersten Pessimismus, darauf können wir stolz sein, und unter der dünnen Schicht von durch Medien und Aufbruchsforderungen übergestülpten Positivismuslügen und Leichtfüßigkeiten, schwelen, nein, glühen die alten Werte weiter, immer kurz vor der großen Eruption, wenn das stümperhaft zusammengezimmerte Lügengebäude einbricht.

Und dann wird es wieder soweit sein: Am deutschen Besen soll die Welt verwesen.“

Autor: Unbekannt

(Dank an ’sargas‘ für den Text)
Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Fremde Texte

Eine Antwort zu “Warum versucht Deutschland immerzu ein anderes Land zu sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s