Wir sind das Problem

Wir alle haben Anteil an der resignierten Haltung gegenüber dieses Chaos: Masse Mensch. Es gab in den letzten Jahrhunderten genug Beispiele für die mangelnde Fähigkeit des Menschen sich verbal mit existentiellen Schwierigkeiten seiner Spezies auseinanderzusetzen.

Wir hatten zwei Weltkriege, waren nahe dem Atomkrieg und somit der Vernichtung weiter Bereiche der Menschheit. Auch heute sind wir bereits durch Anschläge irgendwelcher Terroristen und einiger Präventivmaßnahmen der USA in einen subtilen, indirekten Krieg gerissen worden.

Gegen den Terror werden weltweit Maßnahmen ergriffen. Zum Schutz der Bürger werden Kameras installiert und Sondereinheiten gegründet die das Internet nach Feinden der Demokratie und der westlichen Grundordnung durchforsten.

Die Mächtigen setzen auf Rüstung und Technologie statt auf Bildung und Kommunikation. Die Bürger sind weltweit und hochprozentig mit ihren eigenen Problemen beschäftigt, sodass sie nur bei äußersten Schwierigkeiten Protest ergreifen.

Im Alltag kämpfen wir gegen Vorurteile bis hin zum kühlen Rassismus. Wir kämpfen gegen die Widrigkeiten des Lebens im Beruf, in der Schule oder auf der Uni. Wir versuchen den Forderungen der Gesellschaft gerecht zu werden.

Leistung zählt. Zeit ist Geld. Carpie diem wird als Leitmotiv für falsche Zwecke benutzt. Das Essentielle bleibt auf der Strecke und viele Menschen spüren das in ihrem Alltag, in ihrem Leben und bei ihren Mitmenschen.

So fliehen viele in den Feierabend, ins Wochenende oder den Urlaub um das nachzuholen was sie verloren haben. Sie lenken sich mit Drogen, Computerspielen, Sport und so weiter teils sinnvoll, teils nutzlos ab.

Die Schwierigkeiten die wir haben sind essentiell. Die meisten werden ignoriert, beschönigt oder falsch bzw. halbherzig gelöst. Die Menschen scheinen vor etwas wegzulaufen. Sie erbringen zwar großartige Leistungen im Beruf und durchaus auch in ihrer Freizeit, aber ihre Ziele und ihre Vorstellungen sorgen dafür, dass ihre Ergebnisse kaum Früchte tragen bzw. nur begrenzt helfen das Leben grundsätzlich positiv zu verändern.

Auch von unserer deutschen Politik aus wird auf Leistung und Wachstum gesetzt. Offenbar ist nur Leistung und Wachstum gut für das Volk. Geld spielt dabei eine wichtige Rolle. Geld kann über Glück und Unglück entscheiden.

Die Kommunikation ist zwar durch Internet, Handy und allerlei Errungenschaften der Technik wesentlich einfacher geworden, aber die Themen die besprochen und diskutiert werden gehen oftmals kaum über den Tellerrand hinaus.

Ich muss sagen, ich bin enttäuscht von dem was die Menschen aus sich machen. Ich bin vom Präsidenten der Vereinigten Staaten genauso enttäuscht wie vom Diktator Kim Jong Il in Nordkorea oder Bundeskanzler Merkel. Weil ich die Zeichen der Zeit erkannt habe und merken mußte wie wenig eigentlich für eine sinnvolle, einfache Welt gekämpft wird.

Wirtschaftliche Interessen stehen genauso über die Freiheit aller Menschen wie Macht und Einfluss.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Eigenes Buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s