Nachschrei und totale Nachgier

Derzeit flammt und würgt es in mir sehr wegen der Weiber umher.
Sie verzerren die Luft um ihren Leib.
Die Luft scheint schwer und qualvoll knapp
über den Boden zu kratzen.

Das Licht um sie herum ist statt neutral;
viel eher verfärbt mit blau und rot.
Ich sehe sie durch diese Wand von Aura hindurch,
wie ein Gläubiger seinen Gott (ansieht).
Ich starre, und lecke ihre Haut.

Und diese Ästhetik.
Höchste Vollendung in meinen Augen.
An weiblichen Körpern
kann man sich mit Vorliebe
den Schädel aufschlagen.

Mit voller Hingabe,
und brennender Leidenschaft
sich ausbluten lassen.

Der Verstand geht zu Boden,
wie die Luft,
um diese eine Frau.

Diese Frau, was macht sie nur aus?
Brüste, Hüfte, Bauch,
Augen, Haare, Schulter, Kinn,
Klitoris, Haut, Beine,
Klang der Schritte,
woher nehme ich den Sinn meiner Ergebenheit?

Ist es nicht unglaublich naiv?
Zweifel, scheint eher betäubt als aktiv.
Die Instinkte müßen es sein!

Sie ist so schön!
Aber wo bleibt da die
Sinnlichkeit, wenn man
einen Gott bespritzt?

Welcher Narr lässt solchen Irrsinn zu?
Wer hat einen solch introvertierten Humor?
Wer hat die Kontrolle?

Dieses Geschlecht scheint mir je nach Individuum
bzw. Ausführung mehr oder weniger
unerreichbar und eigenwillig,
ohne es selbst zu wissen.

Jedes Detail zählt,
– jedes Detail sollte unkommentiert bleiben.
Die Frau weiß nicht warum sie so ist,
wie sie ist.
Genauso wie, wenn
man so will, das „Gegenstück“.

Überhaupt weiß der Mensch nicht warum er ist.-
Das Geschaffene hat subjektiv dennoch für mich extrem hohen Wert.

Was zählt dieser Wert im Endeffekt?
Dieser hohe Wert steht letztlich doch nur so sehr im Vordergrund, weil
so einer wie ich, seine Art instinktiv erhalten muß (=Ficken).
Die Schönheit, und Unantastbarkeit der Frau ist zwar
vergleichbar mit einer schönen Sardinienbüchse (=Auto),
ist aber vom Status her weitaus (extrem)
höher anzusetzen.

So schön, dieses Lächeln. So umarmend der Hintern. Dieses Geschlecht,
wohl ein kleines Paradies. Diese Subjektivität sollte man genießen.
Aber vorsicht, niemals den Verstand verlieren.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Emotionales

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s