Pi – System im Chaos

Pi - System im Chaos

Zugegeben, ich mußte mir den Film nun eben vor Verfassen dieser Meinung, zu dieser Empfehlung nocheinmal ansehen. Es ist schon einige Monate her als ich ihn erstmals sehen konnte. Hin und wieder kam mir der Gedanke auf, ihn nocheinmal durchzusehen, denn ich war der Meinung, ihn noch nicht ausreichend gewürdigt zu haben. Nun bin ich endlich vor kurzem wieder dazu gekommen und der Film hat mich fasziniert, wenn auch weniger als am Anfang, als ich ihn zum ersten Mal sah. Noch immer begreife ich nicht so genau was man mir im Endeffekt sagen möchte. Ich will selbst darauf kommen und lasse mich ungern auf Recherchen im Internet ein. Abfolgend werde ich nun ein wenig auf den Inhalt eingehen, ohne vorab Entscheidendes zu verraten, man möchte ja keine Unterhaltung köpfen, für jene die Pi – System im Chaos noch nicht gesehen haben. –

Der Soundtrack lädt von Anfang an zu Kreativität ein. Man möchte sofort irgendetwas anstellen, und am besten dabei noch high sein. Der Soundtrack ist mir sympathisch, und er ist das Erste was ich hier anspreche, denn er bildet nicht nur im Film eine gute Basis sondern macht die Zuschauer sozusagen auch virtuell warm und gefügig. Dann fällt einem gewöhnlich frustrierten Vorstadttrottel wie mir sofort die Darstellung der ersten Bilder auf. Man ist zunächst schockiert, schwarz-weiß ist die volle Farbenpracht des Films. Und ich weiß noch wie sehr ich mich in diese Optik verliebt habe. Der Hauptdarsteller passt zur Optik. Zu diesem schwarz, weißem Kontrast. Ich gönne diesem Menschen vieles, ich kann ihn leiden, da ich Parallelen erkenne, die zwar gestellt, aber eben liebevoll zum Detail arrangiert sind.

Pi - System im Chaos 2

Der Hauptdarsteller ist dieser Mensch. Und er leidet an Clusterkopfschmerzen die in einem gewissen Zyklus auf ihn herabprasseln und ihn zu Boden drücken. Die Lawine von Schmerzen wird in diesen ästhetischen Bildern, ästhetischen Worten und ästhetischen Klängen vollstens zum Geschoss, und man muß als Zuschauer genau wissen was man sieht, sonst kann man sich darin verirren und verlieren. Es gab für mich daher sogar einige Momente, in welchen ich gerne in der Situation des H.Darstellers gewesen wäre. In vielen Szenen glänzt der tadellos dargestellte Charakter und es macht richtig Spaß seine Aktionen zu beobachten und zu verfolgen. Ich verstehe diesen Charakter, ohne darüber nachdenken zu müßen.

Der Charakter ist bessesen von einer Idee. Mathematik ist für ihn die Sprache der Natur. Überall existieren Muster die sich mit Zahlen darstellen lassen. So lauten seine Hypothesen: 1. Alles um uns herum lässt sich mit Zahlen wiedergeben und verstehen. 2. Stellt man die Zahlen eines beliebigen System zusammen entstehen Muster. Es gibt noch eine 3. These, die ich aber nicht wortgleich wiedergeben kann. Daher ein anderwertiger Versuch. In den Vordergrund wird in der 3ten Hypothese vor allem der Aktienmarkt gestellt, welcher als das volle Leben gesehen wird. Ein riesiges Geflecht das vor Leben strotzt. Ein Organismus. Ein natürlicher Organismus. Auch der Aktienmarkt soll daher Gesetzmäßigkeiten unterliegen.

Im Kern bedeutet das; Der Hauptdarsteller sucht nach einem Code, der die Aktienkurse vorhersagbar macht und ist sehr, sehr nahe dran ihn zu finden. Davon handelt der Film meint man, zumal er baldigst in die Front zweier mächtiger Systeme in der Gesellschaft gerät. Einmal in die Front der Kapitalisten. Zumanderen in die Front der Religiösen Heinis. Aber es geht um noch mehr.

Pi - System im Chaos 3

Es wäre ein Paradies wie die Darstellung des Menschlichen Seins in diesem Film zu existieren und einer Aufgabe, einer Beschäftigung, einer Idee nachzugehen. Seine Ruhe dabei zu haben und irgendwann endlich dieser Aufgabe, dieser Beschäftigung, dieser Idee völlig zu verfallen. Ich sehe mich täglich und stündlich in unermesslichen Konflikten mit mir und meinen Mitmenschen, nur weil ich so unglaublich unsozial versuche einfach konsequent zu sein. Man will mich erziehen, man will mich knechten und ich hasse das! Ich will mich selbst erziehen und knechten, ich denke wie mein eigener Herr und muß daher mein eigener Herr sein!

Ich kann mich nicht vor dem Lärm schützen der tausendfach meine Visionen, meine Universen bedroht, ich werde Emotionen kochen wie brennende Lava auf meinem Tablett. Ich wurde unterbrochen. Wo ist nur meine Aufgabe, meine Beschäftigung, meine Idee hin? Ich bin so verdammt hellwach. –

Wie erwähnt, kümmert sich der abgebildete Mensch um den Zahlencode, der Aktienkurse vorhersagbar machen soll. Hauptsächlich geht es aber auch um den klischeeträchtigen Sinn des Lebens. Dieser kommt ins Spiel mit den Juden, die fast ebenso eindringlich die Gewohnheiten des Hauptakteurs zu bedrohen scheinen, wie die Kapitalisten. Die Kapitalisten wollen den Code, um mit diesem extrem viel Geld durch Aktienspekulationen zu erhalten. Im Prinzip, um das System zu stürzen. – Die Juden wollen den Code, um zu ihrem Gott zu finden. Raffgierige Menschen stürzen sich als ohne Gnade auf diesen armen Wahnsinnigen, der nur für sich einer Beschäftigung, einer Idee, ja eben einer Aufgabe nachzukommen sucht.

Pi - System im Chaos 4

Es entsteht ein kleiner Krieg zwischen eben jenen Parteien. Aber auch der Akteur selbst gerät mit seinem eigenen Lehrer und letztlich mit sich selbst in Konflikt, zumindest ist das bis zu einem gewissen Punkt der Eindruck, den ich eben zu erhalten vermochte. Und nun, da ich alles verfasst habe, was mir so wichtig war, kommt mir langsam der Kern des Filmes hoch, aber diesen möchte ich gerade jetzt eben nicht verraten, den diesen solltet ihr da draußen selbst finden! Vermutlich vergesse ich den Kern in 2 Minuten wieder, …

Irgendwie bin ich darüber betrübt, nur einen Film gesehen zu haben, und nicht mit dem Akteur in dieser dargestellten Form zutun zuhaben. Man hat das Gefühl mit ihm zu leben und zu atmen. Ich leide mit ihm, wenn er einen Anfall erleidet. Ich feuere ihn an, wenn er Kapitalisten und Gläubige bescheiden ablehnt. Und liebe ihn für diesen unmoralischen Ehrgeiz der ihn antreibt und doch gleichzeitig ersticken lässt. Irgendwie schön. Er ist in der Klemme zwischen Wissen und Unwissen, wie wir alle. Ein Genie gefangen in der unbeachteten Grauzone. So schön, so schön..

Andere BewertungWikipediaMore?

Während ich den Film sah, entstand übrigens dieses Geschmier welches die Ausgangsposition für diese ‚Bewertung‘ lieferte:

Pi - System im Chaos - Zeichnung

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Filmempfehlungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s